Unterschiedliche Haarband-Looks für Teenies

 

Teenies lieben die Abwechslung

 

Mit Haarbändern kann man seinen individuellen Look immer wieder leicht verändern. Gerade mit einem Haarband, dank der niedrigen Preise kann man sich hier eine kleine Auswahl leicht aufbauen, gibt es ganz erstaunliche Effekte, etwas Glanz ins Haar, die eine oder andere Strähne und das Outfit ist ein Neues. Es muss ja nicht nur ein Sommerhaarband und ein Winterhaarband sein.

 

Unterschiedliche Haarband-Looks für Teenies

 

 

Fighter-Look

Schnell einen Pferdeschwanz gemacht, dann einfach ruhig ein etwas breiteres Haarband um den Zopf binden und anschliessend den Zopf wieder lösen. Schon ist der Look, das an einen asiatischen Kämpfer erinnert, perfekt im Sitz.

Nun die Haare mit Haarwachs angehen, etwas wuscheln, und ab zur Party !

 

Piraten-Look

Wer kennt sie nicht, die schwarzen Haarbänder oder Haartücher mit den kleinen hellen Piratenköpfen oder Totenköpfen. So aufgestylt wie der Fighter-Look nd schon bereit für den nächste Überfall der Shopping-Meile.

 

School-Look

Ein etwas weniger freches Outfit. Ein einfarbiges Haarband – dabei gerne eine etwas kräftigere Farbe wählen – und ähnlich wie einen Haarreif aufziehen. Dabei nimmt man für den Pferdeschwanz nur die Haare vom Hinterkopf. Mit einer Haarbürste werden dann das Pony und auch die Haare vor dem Haarband Richtung Gesicht geführt. Das Haarband wird so geknotet, dass es ganz weit hinten am Kopf bleibt.

 

Strandbar-Look

Im Schwimmbad oder einfach nur unter Palmen am heissen Strand, da kommt der Strandbar-Look voll zur Geltung. So überleben die Haare auch leichter jeden Strandtag! Zuerst mit dem Kamm einen Seitenscheitel ziehen, dann mit einer größeren Haarklammer die Haare am Hinterkopf befestigen.

Dann das Haarband – im Palmenlook oder Azurblau –  so verknoten, dass ein hübsches Schleifchen entsteht. Diese Schleife wird auf der Seite vorne fixiert, auf der kein Scheitel sitzt. Leicht lässt sich dieser Look dann mit Haarspray sichern, könnte ja eine Meeresbrise kommen !

 

HorrorHair-Look

Es gibt so Tage, da wollen die Haare nicht so wie man will. Aber es eilt, was tun ?

Für Teenies mit langen Haaren werden die Haare straff nach hinten gekämmt. Einen festen Pferdeschwanz, der mit einem Haargummi gehalten wird, und nun einen Haarzopf flechten.

Das Ende des Zopfes wird durch eine Haarband-Schleife aufgepeppt. Je nach Haarfarbe eine chice Haarbandfarbe auswählen. Auch durchsichtige Bänder kommen hier gut rüber.

Fliegen noch Haare in die Stirne, da hilft das bewährte Haarwachs.

 

Party-Look

Ein etwas edleres Outfit für die nächste Party, da hilft der Party-Look. Die Haare des Oberkopfes zuerst etwas antoupieren. Dann folgt der Einsatz von einigen Haarnadeln, da nicht sparen, eventuell an farbige Haarnadeln denken. Mit den Haarnadeln steckt man die Haare am Hinterkopf etwas hoch.

Vor dem Hochstecken schon das Haarband darunterlegen. Sind die Haare unter dem Band einigermassen fest, dann das Haarband locker um den Haardutt legen und ein süsses Schleifchen binden. Und ab geht`s.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 12.12.2017 um 00:12 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm